CDU Kreisverband Speyer
CDU Kreisverband
17:49 Uhr | 23.08.2017 StartseiteStartseiteKontaktKontaktImpressumImpressum
 
CDUPlus






Junge Union Speyer wählt neuen Kreisvorstand

Am vergangenen Freitag trafen sich die Mitglieder der Jungen Union Speyer, um ihren Vorstand für die nächsten 2 Jahre zu wählen.
Bevor die Wahl stattfand, wurde an den am selben Tag verstorbenen Altbundeskanzler Helmut Kohl mit einer Schweigeminute gedacht. Mit den Worten, dass insbesondere die europapolitische Vision Kohls von der jungen Generation fortgeführt werden müsse, eröffnete der Kreisvorsitzende Michael Spirk danach den Kreistag.
Nachdem im Rechenschaftsbericht den 22 anwesenden Mitgliedern der JU Speyer die politischen Erfolge der letzten zwei Jahre vor Augen geführt wurde, forderte Spirk weiterhin auf, dass die Stimme der Jugend in der Speyerer Politik stärkeres Gewicht haben müsse. Der Umstand, dass der Speyerer Kreisverband der Jungen Union der am schnellsten wachsende in Rheinland-Pfalz sei, zeige deutlich, dass die CDU nicht nur etwas für ältere Personen sei sondern insbesondere auch vielen Jugendlichen und jungen Erwachsenen eine politische Heimat böte.
Anton Steber, der als Vertreter der Mittelstandsvereinigung der CDU zusammen mit dem Landtagsabgeordneten Reinhard Oelbermann das Tagungspräsidium leitete, stimmte Spirk zu und betonte, dass die Junge Union auch wenn nötig unbequem sein müsse. Auch stelle die JU die Zukunft der CDU dar, so Steber weiter. 
Neben Steber und Oelbermann waren auch Vertreter der Seniorenunion Speyer, der Frauenunion Speyer sowie weitere Mitglieder der CDU Ortsverbände und aus dem Rheinpfalzkreis anwesend.
Im Rahmen des Kreistags wurde Michael Spirk als Kreisvorsitzender für die nächsten 2 Jahre wiedergewählt. Seine neuen Stellvertreter sind die langjährigen JU-Mitglieder Maximilian Oelbermann und Marius Schüle. Insgesamt wurden 14 junge Leute in den Kreisvorstand gewählt; eine so große und schlagkräftige Junge Union gab es letztes Mal, so erzählte Anton Steber, zu der Zeit als der ehemalige CDU-Fraktionsvorsitzende Gottfried Jung seine Parteikarriere in der Speyerer JU startete. Ein hoffnungsvolles Zeichen also, dass die Zukunft der CDU in Speyer bei der nächsten Generation in guten Händen sein wird.
Abschließend bedankte sich Spirk nochmals bei den anwesenden CDU-Mitgliedern, insbesondere bei Reinhard Oelbermann für die Unterstützung und das Vertrauen in die Junge Union. Eines der ausgesprochenen Ziele des neuen Kreisvorstandes sei es, sich weiterhin für soziale Projekte sowie für die Interessen der Jugend einzusetzen. Spirk attestierte abschließend: „Wir sind eine super Mannschaft und ich freue mich sehr auf die kommenden Jahre mit Euch. Gemeinsam können wir es schaffen, dass die Interessen unserer Generation durchgesetzt werden, indem wir nur hartnäckig genug, dafür kämpfen.“

Liste der gewählten Personen:

Vorsitzender: Michael Spirk

Stellv. Vorsitzende: Maximilian Oelbermann, Marius Schüle

Schriftführerin: Tamara Montag

Referentin für Öffentlichkeitsarbeit: Sarah Hildebrandt

Beisitzer: Fabio Böhm, Cora Berger, Thomas Doroszewski, Daniel Ewich, Denise Hoffmann, Daniel Klehr, Luca Karl, Nicolas Nieswiodek, Rebecca Riedel, Annika Vowinkel 




Junge Union Deutschlands
(JU), Kreisverband Speyer

Die Junge Union Deutschlands ist die selbständige Jugendorganisation von CDU und CSU. Sie bringt Denkansätze und Vorstellungen der Jugend in die politische Auseinandersetzung ein. Sie ist Sprachrohr der jungen Generation innerhalb der Unionsparteien und zugleich für alle jungen Menschen in der Bundesrepublik Deutschland ein Angebot zur politischen Mitgestaltung und Mitarbeit.
Die JU beschränkt sich nicht auf die Vertretung von Jugendinteressen und auf jugendpolitische Fragen. Ausgehend von bestehenden Grundüberzeugungen werden Ziele für alle Bereiche der Politik formuliert.
Die Bildungsarbeit der JU will zu politischer Analyse und politischem Urteil als den notwendigen Voraussetzungen politischen Handelns befähigen.
Die Junge Union arbeitet für eine breite Beteiligung der jungen Generation auf allen politischen Ebenen. Dabei gebührt nur demjenigen Unterstützung, der sich unter Beibehaltung eigener Glaubwürdigkeit für die Verwirklichung der erarbeiteten Ziele einsetzt. Wer in politischem Wohlverhalten verharrt, um durch Anpassung Karriere zu machen, hat in der Jungen Union keinen Platz.

Die Junge Union Speyer ist nach den vorstehenden Leitlinien offen für jeden politisch interessierten jungen Menschen, dem die Zukunft unserer Stadt nicht egal ist und der bereit ist, sich auch auf Visionen einzulassen, politische Ideen zu entwickeln und für Ihre Durchsetzung zu streiten.

Wenn Du Interesse an einer Mitarbeit in der JU Speyer hast,
wende Dich an: Michael Spirk
mail: michael.spirk@yahoo.de
 

Termine
Impressionen
CDU Landesverband
Rheinland-Pfalz




 
   
0.37 sec. | 12040 Visits