CDU Kreisverband Speyer
CDU Kreisverband
10:04 Uhr | 21.09.2014 StartseiteStartseiteKontaktKontaktImpressumImpressum
 

CDUPlus



Neuigkeiten
12.05.2012, 23:49 Uhr | Dr. Gottfried Jung Übersicht | Drucken
Stadtrat entscheidet sich für Partnerschaft mit der chinesischen Stadt Ningde

Mit großer Mehrheit entschied sich der Stadtrat in seiner letzten Sitzung am 10. Mai für eine Städtepartnerschaft mit der chinesischen Stadt Ningde. Die Stadt befindet sich in der Provinz Fujian, der Partnerprovinz von Rheinland-Pfalz. Vorausgegangen war eine heftige und zum Teil sehr emotionale wochenlange Diskussion.

In seinem Plädoyer zugunsten einer Partnerschaft sagte der Vorsitzende der CDU-Stadtratsfraktion, Dr. Gottfried Jung, er sei verwundert über diese Kritik. Speyer nehme für sich zu recht in Anspruch, eine weltoffene Stadt zu sein. Heute sei für viele die Welt ein Dorf. Es gelte, Grenzen zu überwinden und Barrieren abzubauen, statt an Barrieren festzuhalten oder neue Barrieren aufzubauen. China beeinflusse immer mehr unser Leben. Gerade auch Speyer habe bereits etliche Beziehungen zu China -  vom schulischen Bereich über die Berufsausbildung bis zur Universität. Eine Gesellschaft für Deutsch-Chinesische Freundschaft habe sich etabliert und wolle Menschen zwischen beiden Ländern zusammenbringen. Es gebe auch schon 13 Betriebe mit Beziehungen zu China.




Menschenrechtsverletzungen in China, die von Gegnern der Partnerschaft thematisiert worden seien, begegne man am Besten dadurch, dass sich Menschen treffen. Er selbst, erklärte Jung, sei bei seinen Reisen nach China vielen wissbegierigen jungen Menschen begegnet, die größtes Interesse daran hätten, was bei uns geschehe und wie hier gedacht werde. Er sei mit engagierten Umweltschutzorganisationen zusammengekommen und mit Christen, deren Zahl in China im Gegensatz zu Deutschland ständig steige.

Nach Feststellungen der IHK Ludwigshafen sei eine Städtepartnerschaft auch hilfreich dafür, Kontakte zwischen Unternehmen herzustellen. Nindge sei dafür besonders prädestiniert. Die Stadt sei wirtschaftlich gesehen eine Boomtown.

Die Einbindung von Ningde als Teil der Provinz Fujian sei von Vorteil, weil die Städtepartnerschaft damit in die langjährige Partnerschaft der Provinz mit Rheinland-Pfalz eingebunden sei. Seit 10 Jahren sei Ministerpräsident Beck Ehrenbürger von Fujian. Und ausgerechnet die Vertreter seiner Partei in Speyer wollten nichts von einer Partnerschaft mit den Menschen dort wissen. Jung plädierte dafür, Bedenkenträgerei durch Offenheit für Neues zu ersetzen.

aktualisiert von Michael Wagner, 12.05.2012, 23:54 Uhr


Ältere Artikel finden Sie im Archiv.

Termine
Impressionen
CDU Landesverband
Rheinland-Pfalz




 
   
0.35 sec. | 44497 Visits