CDU Kreisverband Speyer
CDU Kreisverband
18:03 Uhr | 20.10.2017 StartseiteStartseiteKontaktKontaktImpressumImpressum
 
CDUPlus




Neuigkeiten
08.03.2010, 13:08 Uhr Übersicht | Drucken

Hansjörg Eger steht Bürgern bei Ortsbegehung der Salierschule Rede und Antwort

Über 70 interessierte Anwohner wurden durch OB-Kandidat Hansjörg Eger, CDU-Fraktionschef Dr. Jung und die Vorstände des CDU-Ortsverbandes Speyer Ost am 06.03.2010 bei einer Ortsbegehung über die verkehrlichen Problempunkte und die ersten Verbesserungsmaßnahmen informiert. Die Bürger nahmen die Gelegenheit wahr zu Anregungen, Fragen und zur lebhaften Diskussion.
Mit einem frühzeitigen Prüfantrag an die Stadt hat Hansjörg Eger einige Punkte noch vor der baulichen Umsetzung bereits einer Klärung zuführen können. Weitere Anregungen hat Eger entgegengenommen und einen weiteren Anlauf zu verwaltungsseitiger Prüfung zugesichert.


Foto
Sehr viele interessierte Anwohner bei Gespräch in der Salierschule -
Mit den Anwohnern ist sich der OB-Kandidat einig, dass allein die Anordnung einer Geschwindigkeitsbeschränkung nicht ausreicht, um die Autofahrer auf eine angemessene Schrittgeschwindigkeit abzubremsen.
Der Verkehr soll durch eine Fahrbahnverengung verlangsamt werden, um das Überqueren der Straße für die Kinder der Salierschule und der neuen Kita sicherer zu machen.
Großen Raum nahm die Diskussion über die Rolle und das Verhalten der Eltern ein, die ihre Kinder mit dem Auto zur Schule bringen. Ausreichende Stellplatzkapazitäten sollen zukünftig dafür sorgen, dass sich die Eltern beim Bringen und Abholen ihrer Kinder nicht in die Quere kommen und so auf der Straße wartende Autos zur Gefahrenquelle werden. Alle Beteiligten waren sich indes einig, daß bauseitige verkehrliche Maßnahmen letztlich dann nicht effektiv sein werden, wenn nicht ebenso die Eltern ihrer diesbezüglichen Verantwortung nachkommen und „mitspielen“.
Für eine weitere Beruhigung der Verkehrssituation am Mausbergweg soll die derzeitige Linienführung des ÖPNV beibehalten werden. In Absprache mit den Anwohnern der Hetzelstraße wird geprüft, ob eine Einbahnstraßenregelung zweckmäßig ist. Zudem fordert Hansjörg Eger gerade im Hinblick auf die dunklen Tage des Jahres mehr Lichtquellen im Umkreis der Schule und des Kindergartens.
Die Fragen der Anlieger und die Mängel bezüglich der Verkehrssituation am Mausbergweg hat die CDU auf Initiative von Hansjörg Eger in einem entsprechenden Prüfantrag an die Stadt weitergegeben. Der Antrag wurde zwischenzeitlich im Azusschuß für Umwelt und Verkehr behandelt. Erste Maßnahmen hat die Verwaltung bereits umgesetzt, einige weitere bedürfen noch eingehenderer Prüfung.
Die Ortsbegehung und das Gespräch mit den Anwohnern waren ausgesprochen zielführend im Bestreben des OB-Kandidaten, sich ein klares Bild über die zu treffenden Maßnahmen zu schaffen, wie die Verkehrssituation im Mausbergweg sicher gestaltet werden kann.



aktualisiert von Jörg Zehfuß, 08.03.2010, 13:09 Uhr
Termine
Impressionen
CDU Landesverband
Rheinland-Pfalz




 
   
0.37 sec. | 13139 Visits